Haus Herbschtzytlos

Das Team

Glückliche und zufriedene Gäste sind das oberste Ziel in unserem Haus. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir eine individuelle und angepasste Begleitung und Betreuung.

Bei uns sind Herzensmenschen im Einsatz. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über berufliches Wissen in verschiedenen Fachgebieten: Pflege und Betreuung, Aktivierung und Alltagsgestaltung, Lernende, Praktikanten, Seelsorge, Haar- und Fusspflege, fachärztliche Betreuung und vieles mehr.

Wir bieten Qualität mit Sinn und Verstand – die Autonomie des einzelnen Gastes hat dabei höchste Priorität – weil wir mit Herz und Seele dabei sind.

Geschäftsleitung
Carol Sarbach
Telefon 041 920 20 80
> Mail

Bereichsleitung Betreuung und Pflege
Sabrina van Tilburg
Telefon 041 920 20 80
> Mail

Ich bin – wir sind

Unser Team besteht aus Herzensmenschen – und Herzenstieren. Wir sind überzeugt, mit unserem Engagement einen wichtigen Beitrag für mehr Lebensqualität zu leisten – bei den Menschen, die wir betreuen, und auch bei ihren Angehörigen. Mit Sinn und Verstand – weil wir mit Herz und Seele dabei sind.

Gerne stellen wir uns vor …

Ich bin ein Herzenstier...

… weil wahre Liebe schnurrt.
Khaleesi

… weil klein, aber OHO!
Dasty

… weil ich ein Kuschelmonster und eine Knutschkugel bin, dein Herz und einfach alles!
Joko

… weil ich gross und stark bin, dein Herz berühre und dich zum Lachen bringe.
Sämi

Ich bin ein Herzensmensch...

… weil ich in jedem Menschen den Spezialisten sehe und ihn dabei unterstütze, sein Potenzial voll auszuschöpfen.
Martin Roos

… weil die Liebe der einzige Weg zur inneren und äusseren Heilung ist.
Doris Stocker

… weil der einzelne Mensch wahrgenommen wird, der Glanz in den Augen des Einzelnen voller Vertrauen, Zuversicht und Wertschätzung.
Sabrina van Tilburg

… weil ich dem Ich von jedem Menschen offen entgegen gehe.
Hedy Sidler

… weil uns das Leben immer wieder schöne Augenblicke schenkt. Für mich sind diese im HZL, wo ich die Menschen so nehmen kann, wie sie sind und mit ihnen meine Herzlichkeit und Wärme teilen kann.
Daniela Zimmermann

… weil ich beruflich und privat meine Mitmenschen jederzeit unterstütze und immer Sorge trage, dass es ihnen gut geht.
Manuela Zurkirchen

… weil ich Menschen mag. Und denke, dass jede und jeder das Recht auf einen Platz in unserer Gesellschaft hat.
Sibylle Felber

… weil hier das Herz gefragt ist.
Zekiye Baskurt

… weil ich durch meine ruhige und verständnisvolle Art sich Menschen wahrgenommen und geborgen in meiner Nähe fühlen. Mein Kreativität, sei es das Malen oder Musik machen, kann ich bestens auch im beruflichen Alltag leben. Jeder Mensch hat was Liebevolles und ist für mich einzigartig.
Jan Burgunder

… weil ich überzeugt bin, dass in mir und uns allen Liebe, Herzlichkeit, Achtsamkeit, Authentizität, Empathie, Urvertrauen und noch vieles mehr «in die Wiege gelegt worden ist». Deshalb mache ich das, was ich tue, von Herzen.
Daniela Niederhauser-Zemp

… weil ich meinem Herzen folge. Ich handle aus tiefstem Herzen heraus, voller Überzeugung, Liebe, Toleranz und Gutmütigkeit. Ich trete dem anderen mit Verständnis und Mitgefühl gegenüber.
Anita Stein

… denn Liebe ist geduldig, sie ist voller Güte, sie freut sich über die
Wahrheit, sie  vergibt alles, sie glaubt alles und sie unterstützt alles.
Fabienne Boyenge

… weil jemand aufzufangen und zu halten keine Sache von Körperlichkeit ist, sondern eine Sache des Herzens. Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.
Barbara Stocker

… weil Gesundheit das höchste Gut eines Menschen ist. Freundschaften sind für uns Menschen sehr wichtig. Menschen haben ein Grundbedürfnis nach Anerkennung, Liebe und Zuneigung. Gesundheit, Liebe und schöne Momente sind der wahre Reichtum des Lebens.

Beatrix Fankhauser

… weil ich an das Gute im Menschen glaube. Und ich glaube, dass wir in unserem Herzen nichts mehr wollen, als Menschen glücklich zu machen, sich mit Mut, Gewaltlosigkeit und Liebe erfolgreich für Werte und Rechte der anderen Menschen und Tiere einzusetzen. Herzen und Seelen zu berühren ist eine HERZENSarbeit und motiviert mich immer wieder von Neuem.
Carol Sarbach