Die Stiftung

Ziel und Zweck

Wir sind eine gemeinnützige  Stiftung und bezwecken die Schaffung individuell angepasster Wohn- und Lebensformen für Menschen mit neurokognitiven Beeinträchtigungen, unter umfassendem Einbezug von deren sozialem Umfeld. Bezweckt wird eine Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit neurokognitiven Beeinträchtigungen im Bereich Betreuung, Pflege und Obhut. Weiter bezweckt die Stiftung das Angebot von Schulungen, Beratungen und Informationen. Sie unterstützt Projekte und Institutionen oder die Gründung von Trägerschaften. Sie kann Liegenschaften erwerben, verwalten oder veräussern. Ebenso kann sich die Stiftung bei anderen Unternehmungen beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmungen erwerben oder errichten, sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, dem Zweck der Stiftung zu fördern, die direkt oder indirekt mit ihr im Zusammenhang stehen.

Tätigkeiten

Die Stiftung sucht ihren Zweck in erster Linie durch das Angebot von Tages- und Nachtbetreuung in Wohn- und Lebensgemeinschaften mit alltags- und familiennahen Strukturen von Menschen mit neurokognitiven Beeinträchtigungen zu erreichen. Gleichzeitig werden Betroffene und Angehörige mit Broschüren, Veranstaltungen und Vorträgen beraten und informiert. Die Tätigkeit der Stiftung erfolgt in Zusammenarbeit mit Fachpersonen, Ärzten, Psychologen und Vertretern von Gemeinden und Behörden.

Gründung

Die Stiftung «Aktion Demenz» wurde im Jahr 2009 gegründet. Gründer und Stifter ist der Verein «Aktion Demenz». Die Stiftung ist die Trägerschaft des «Haus Herbschtzytlos» in Mauensee.

Leitsätze

  • Wir setzen uns ein für die Förderung von neuen Wohnformen
  • Das Haus Herbschtzytlos soll kein Mini-Pflegeheim sein
  • Wir fokussieren uns auf die Betreuung von (an Demenz) erkrankten, erwachsenen Menschen und die Entlastung ihrer Angehörigen
  • Wir kennen die Bedürfnisse unserer Zielgruppe
  • Wir fördern das Konzept vida cotidiana© / Alltag leben
  • Wir pflegen den Dialog mit unseren Stakeholdern
  • Wir finden und kommunizieren unsere Position in der kantonalen und regionalen Versorgungskette