Zirkus

Zirkus

Was für ein Zirkus...

Zirkusbesuch der Schule aus Buttisholz

Gespannte Atmosphäre am vergangenen Freitag unter den Gästen vom Haus Herbschtzytlos. Vier „auserwählte Gäste“ plus Betreuungspersonal machten sich gut gelaunt auf den Weg Richtung Buttisholz. Ein „Leckerbissen der besonderen Art“ wartete auf uns.

Das Ziel war der Besuch des „Circus Luna“. Das Haus Herbschtzytlos, welche als Sponsor des Schülerprojekts auftrat, bekam acht freie Eintrittskarten geschenkt.

Bereits vor dem Zelteingang hatte sich eine grosse Menschenmenge angesammelt. Engagierte Kinder werben um den Verkauf des Programms. An Marktständen wird Popcorn feilgeboten. Eine junge Musikgruppe sorgt mit bekannten Stücken für Stimmung in den Reihen.

Die sehr zuvorkommende Zirkusdirektorin hat uns wohl erkannt und begrüsste uns herzlich. Sie schleuste uns durch die Menge, bevor wir zuvorderst auf den VIP Rängen Platz nehmen durften.

Die herumtummelnden Kinder sorgten bereits für angeregte Gespräche und lachende Gesichter bei uns und im Publikum. Was wir anschliessend an Artistennummern zu Gesicht bekamen, übertraf bei weitem unsere Vorstellungen. Berücksichtigt man den Aspekt von einer Woche Probe, erstaunt es umso mehr. Mit vollem Einsatz, auf hohem Niveau, konzentriert und lachend gaben die Schülerinnen und Schüler ihr Bestes. Akrobatik, Clowns und eine originelle „Raubtiernummer“ sorgten für tosenden Applaus in den Rängen.

Unsere „andersorientierten Menschen“ nahmen rege am Geschehen teil. Sie klatschten und lachten viel. Einer unsrer männlichen Gäste meinte zeitweise, er sei mit seiner Frau im „Ausgang“, was zwischendurch ihn zu „Streicheleinheiten“ und Küsschen zu seiner Sitznachbarin veranlasste.

Bevor der zweite Teil angesagt wurde, freuten wir uns über die grossen Popcornbecher. Danach ging die Vorstellung weiter.

Bericht von Hansueli Loosli, Aktivierungstherapeut

 

 

 

 

« zurück zu Aktuelles